Recycling von Kunststoffabfällen aus Autos

Aufgrund der derzeit geltenden EU-Richtlinie gibt es eine riesige Menge an verschiedenen Arten von Kunststoffen aus der Autoschrottverwertung, die von großem Interesse für die Recyclingindustrie sein können, wenn sie richtig behandelt werden.

Dank ihrer langjährigen Erfahrung kann SOREMA modernste, auf die Anforderungen der Kunden zugeschnitte Lösungen zum Recyceln aller Arten von Kunststoff-Materialien bereitstellen, die aus der Autoschrottverwertung stammen, wie zum Beispiel:

  • Stoßstangen (mit den geeigneten Warm- und / oder Kaltwaschanlagen kann SOREMA diese Art von Material mit Spezialverfahren fachgerecht behandeln, einschließlich des Verfahrens zur Farbeentfernung)
  • Autobatterien
  • Treibstofftanks
  • Mischkunststoffe

Die Bedeutung des Fahrzeug-Recyclings wird durch die zunehmende Anzahl von Unternehmen und Privatpersonen deutlich, die an diesem Prozess beteiligt sind. Heute sind auch Autohersteller selbst in den Recyclingprozess involviert. Außerdem verwenden viele Automobilfirmen recycelte Kunststoffe in ihren Fahrzeugen.

Alleine in den USA erreichen jedes Jahr zwölf bis fünfzehn Millionen Fahrzeuge das Ende ihrer Lebensdauer, was sie zu einer wichtigen Quelle hochwertiger Materialien macht. Eine EU-Richtlinie aus dem Jahr 2000 schreibt eine deutliche Erhöhung des Prozentanteils, auf den Gewicht bezogen, der zu recycelnden Auto-Bestandteile vor.

Während die meisten der Metallkomponenten bereits vor dieser Anordnung rückgewonnen werden konnten, wurde mit der aktuellen europäischen Richtlinie faktisch eine hohe Messlatte für das Recycling von Kunststoffkomponenten neugesetzt. Mehrere Autoteile sind aus Kunststoff gefertigt. Volumenanteil von Kunststoff in vielen modernen Fahrzeugen beträgt etwa 50%.

Tatsächlich sind die gute Beständigkeit und die hohe Langlebigkeit der Kunststoffkomponenten sowie ihr niedriges Gewicht die Hauptgründe für ihre extensive Nutzung beim Autobau: eine Gewichtsverringerung durch die Kunststoffverwendung im Auto bedeutet eine Reduktion des Treibstoffverbrauchs.

Die am häufigsten vorkommenden Kunststoffe in Autos, bemessen an Gewicht der Kunststoffmaterialien, sind: PU (Polyurethan) mit 19%; PP (Polypropylen) mit 15%; PE (Polyethylen) mit 11%; Polyester mit 11%; PVC (Polyvinylchlorid) mit 8%, und ABS (Acrylnitril-Butadien) mit 6%.

Die Stoßstange, die aus Polypropylen angefertigt wird, ist wahrscheinlich der auffälligste Kunststoffbauteil am Auto. Die Scheinwerfer haben zum Schutz vor Witterungseinflüssen Abdeckungen, die auch aus Kunststoff bestehen.

Das Material, mit dem diese Abdeckungen hergestellt werden, ist in der Regel PMMA (Polymethylmethacrylat). Andere Kunststoff-Bauteile sind Armaturenbrett, Sicherheitsgurte, Airbags, Teppichboden, Becherhalter und Sitzbezug.

Andere Anwendungsmöglichkeiten